Auftrag über 8 Schacht-Zoom-Kameras STV-3 durch die Berliner Wasserbetriebe BWB

13.03.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Als Systempartner der Firma Messen Nord aus Stäbelow haben wir zum Jahresende den Zuschlag einer Ausschreibung von 8 Stück Schacht-Zoom-Kamerasystemen STV-3 für die BWB, Berliner Wasserbetriebe, erhalten.

Die BWB haben sich das Auswahlverfahren nicht leicht gemacht: Zusätzlich zur Angebotsabgabe war eine mehrwöchige Leihstellung der an der Ausschreibung teilnehmenden Inspektionssysteme zur betrieblichen Inspektion von Kanälen und Schächten (Kanal-Zoom-Kameras, Elektronische Kanalspiegel) Grundlage für die getroffene Entscheidung.

Dass letztendlich mit dem Konzept einer Trennung von Kamerasystem und Teleskopstange, einer Überdrucksicherung des Kamera samt Kabel und einer Auslagerung der mobilen Stromversorgung auf den Akku-Backpack zugunsten einer besonders ergonomischen Ausführung des Steuergerätes überzeugen konnten, bestärkt die Firma MesSen Nord auf seinem Weg als Hersteller tatsächlich alltagstauglicher Produkte für den Kanal- und Rohrservice.

Dieses Inspektionswerkzeug gestattet die Erfassung des Betriebszustandes vom Erdbodenniveau aus, ohne Einstieg, ohne vorherige Kanalreinigung, und ist so das geeignete Instrument für die Realisierung des Konzeptes einer bedarfsgerechten / bedarfsorientierten Kanalreinigung mit entsprechendem betriebswirtschaftlichen Einsparungspotential.

Im Ausstattungsumfang der beauftragten Schacht-Zoom-Kameras sind speziell auf die eingesetzten Fahrzeuge abgestimmte Teleskopstangen-Sets, als 4kg-Rucksack ausgeführte unabhängige Akku-Stromversorgungen für bis zu 4 Stunden Inspektionszeit sowie WLAN-Funkübertragungen zum Verbinden der Schachtkameras mit Panel-PC's (optional mit Schnittstellen zu diversen Kanalbetriebs-Managementsystemen), Notebooks und Smartphones des Betriebspersonals enthalten.

Die 8 Systeme wurden heute im Rahmen einer ausführlichen Einweisung durch uns an die Kanalbetriebsstellen der Berliner Wasserbetriebe übergeben.

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Anwender- & Interessentenworkshop Dichtheitsprüfung am 11.04.2014 in Berlin

12.03.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Wir freuen uns Ihnen den Termin für unseren Anwender-Workshop 2014 der Dichtheitsprüfgeräte ROHRTEST-4, RPG-3 und MPG, welchen wir traditionell in gemeinsamer Kooperation mit der Firma MesSen Nord GmbH durchführen, bekannt zu geben.

Zielgruppen hierbei sind sowohl bestehende Anwender als auch Interessenten.

Themen des Workshops:

· Fachtheorie: Dichtheitsprüfung von Rohrleitungen, Schächten und Abscheidern

· Prüfsoftware: Neue Funktionen, Office-Anwendung, Erfahrungsaustausch

· Praxis: Prüfung v. Behältern, Hausanschlüssen, Großkanälen, Rohrmuffen

· Neue Produkte: Funkstrecke für Pegelsensoren / Neue Abscheider-GI-Software

Der abschließende Erfahrungsaustausch bietet Ihnen die Möglichkeit, individuelle Themen zur Dichtheitsprüfung unter Gleichgesinnten zu kommunizieren.

Da wir nur über begrenztes Teilnehmer-Kontingent verfügen bitten wir um Ihre Anmeldung.

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Neuerungen zum abriebfeste Spiralschlauch AIRDUC PUR 350 MHF !

6.03.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Wussten Sie schon, dass die abriebfeste Polyuretan-Spiralschlauch AIRDUC PUR 350 MHF jetzt auch in der Ausführung AS – antistatisch ausgerüstet ist?

Im Rahmen seines 125-Firmenjubiläums-Jahres hat die Firma Norres in Gelsenkirchen viele Überraschungen für seine Kunden parat.

Eine davon  ist das die Überarbeitung des PU-Spiralschlauches AIRDUC 350 MHF. Die Qualität MHF, dessen Wandung lebensmittelecht ist nach FDA 21 FCR 177.2600 und 178.2010 die FDA-Konformität besitzt wird ab sofort in antistatische Ausführung gefertigt: permanent antistatische Wandung durch nicht migrierendes Permanentantistatikum: Durchgangswiderstand und Oberflächenwiderstand < 10⁹ Ω (ableitfähig gemäß TRBS 2153)!
 
Somit kann die Förderschlauch für Feststoffe wie Stäube, Pulver , Fasern oder auch Späne aufgrund seiner hohen Abriebfestigkeit branchenübergreifend eingesetzt werden.  

Noch Fragen?  Ihr Knip Team steht Ihnen zur Seite:


Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin


Telefon: 030 - 4985768-0
Fax: 030 - 4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Sie suchen Schlauchleitungen für folgende Einsatzbereiche: Pharmazeutische, Lebensmittel oder Trinkwasser. . .

10.02.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Nicht kategorisiert

Sie suchen für den pharmazeutischen Einsatz eine totraumfreie Schlauchleitung- ohne Absatz trotz Schlaucheinbindung - mit hervorragenden Reinigungsmöglichkeiten?

Sie suchen einen Lebensmittelschlauch der hervorragende Gleiteigenschaften besitzt, sterilisierbar bis 130°C ist TRbF131 Teil 2 erfüllt?

Oder- suchen Sie einen transluzenten Schlauch der ebenfalls für Lebensmittel geeignet ist, eine hohe Abriebfestigkeit aufweist und mit Michrohrverschraubungen konfektioniert werden kann?

Oder suchen Sie einfach nur einen Trinkwasserschlauch mit zugelassenen Schlaucharmaturen?

Und alle Aussagen sollen mit entsprechenden Konformitätsbescheinigungen belegt werden?

Kein Problem!

Ihr Knip-Team steht Ihnen als zertifizierter Fachberater für Ihre Anforderungen gerne zur Seite. Im Gespräch erarbeiten wir mit Ihnen die technisch optimale Lösung für das geforderte Einsatzgebiet.

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Prüf- und Kalibrierfristen für Gaswarngeräte gemäß der BG - RCI

5.02.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Nicht kategorisiert

Wussten Sie, dass tragbare Gaswarngeräte folgenden Regelungen der BG-RCI unterliegen?

Funktionstest:

Gem BG-RCI T023 (EX-Gase) -gem. Kapitel 9: Geräte sind vor jeder Nutzung einem Funktionstest zu unterziehen!

Gem. BG – RCI T021 (Ox/Tox-Gas) -gem. Kapitel 8: Geräte sind vor jeder Nutzung einem Funktionstest zu unterziehen!

Kalibrierung :

Gem BG-RCI T023 (EX-Gase) -gem. Kapitel 10 4-monatiger Intervall

Gem. BG – RCI T021 (Ox/Tox-Gas) -gem. Kapitel9: 6-monatiger Intervall

Berücksichtigen Sie diese Faktoren bei der Wahl Ihres Gaswarngerätes. Kurze Prüf- und Kalibrierzeiten sollten im Vordergrund stehen.

Haben Sie weitere Fragen um diesen Service sprechen Sie uns an: Knip GmbH in Berlin-Reinickendorf hat für seine Gaswarngeräte eine Service-Station, die keine Frage offen lässt. Funktions-Test und Kalibrierungen werden im Hause durchgeführt. Sprechen Sie uns an:

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Seiten: 1 ... 3 4 5 ...6 ... 8 ...10 ...11 12 13 ... 38