Die totraumfreie Schlauchleitung - Der Pharmaschlauch "ELAPHARM"

24.04.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

"Der Schlauch der aus der Rolle fällt" erfüllt die höchsten Anforderungen an Sauberkeit und Hygiene!

Durch seinen homogenen Aufbau - d. h. alle Schichten sind fest miteinander verbunden - wird eine gute Kombination von Flexibilität, Knickstabilität und Druck/Vakuumfestigkeit erreicht.
ELAPHARM verfügt über einen nahtlosen, glatt extrudierten und FDA-konformen Liner aus DuPontTM Teflon® PTFE. Er ist wahlweise in durchgehend elektrisch leitfähiger oder elektrisch isolierender Version erhältlich, in Größen von DN 13 bis 50 mm.

Auch bei den verpressten Anschlussarmaturen gibt es mehrere Alternativen: unter anderem eine totraumfreie Version mit Triclamp- oder Flanscharmaturen und umbördeltem Liner, die in einem patentierten Verfahren hergestellt wird. Die Konfektionierung der Schlauchleitungen erfolgt "von der Rolle", wodurch kurze Lieferzeiten realisiert werden.

Aufgrund der hervorragenden Reinigungsmöglichkeiten kann der eingebundene Schlauch vielseitig eingesetzt werden ohne dass Kreuzkontaminationen entstehen.

Weitere Fragen? Das Knip-Team steht Ihnen zur Seite:

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

2. Informationstag 2014 - Schlauch- und Armaturentechnik Pharma 2014 Berlin

22.04.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Interessiert Sie das Thema : Schlaucharmaturen in der Pharmaindustrie – Einbausituationen und relevante Aspekte bei der Auswahl der optimalen Schlauchverbindung unter Berücksichtigung verschiedener Werkstoffe, Materialien und Oberflächen?

Dann sollten Sie sich zu unserem 2.Informationstag 2014 - am 20.Mai 2014 anmelden.

Folgende Themen erwarten Sie:

Übersicht der unterschiedlichen Verbindungsarmaturen in der Pharmaindustrie
-Genormte (DIN etc.) oder herstellerspezifische Verbindungsarmaturen, welche
Vor- und Nachteile ergeben sich bei der Auswahl jeweiliger Ausführungen
-Anforderungen an Material- und Oberflächenqualitäten

Übersicht verschiedener Einbindungsmöglichkeiten von Armaturen in Schläuche
-Totraumfrei, spaltminimiert oder standard verpresst

Aufbau und Zusammensetzung von elastomeren Dichtungswerkstoffen für die
Pharmaindustrie
-Medien-Verträglichkeit von Dichtungswerkstoffen (gegenüber Pharmazeutika
sowie Sterilisations- und Reinigungsmedien)
-Thermische Beständigkeit von Dichtungswerkstoffen (Temperatur-Einsatz-
grenzen in Abhängigkeit vom Medium)
-Relevante Vorschriften (z.B. FDA, USP, ISO 10993, VO EU 1935/2004)
-Gestaltung von Einbauräumen für O-Ringe in Pharmaanlagen (z.B. DIN 11864,
DIN 11853)

Tragen Sie mit Ihrem Erscheinen zu einem konstruktiven Informationsaustausch bei!

Das Anmeldeformular mit allen wesentlichen Informationen können Sie wie folgt herunterlagen:
http://www.knip-berlin.de/termine/knip_anmeldung_pharma_2014.pdf

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

2. Informationstag 2014 - Schlauch- und Armaturentechnik Industrie 2014 Berlin

17.04.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Sie wollten Schon immer einmal mehr über präventive Maßnahmen im Umgang mit Schlauchleitungen und -Armaturen – Berücksichtigung gültiger Normen und Vorschriften ( BetrSichV, Druckgeräterichtlinie, Norm, DIN etc.) zur Vermeidung von Unfällen und zum Erhalt der Arbeitssicherheit wissen?

Dann sollten Sie sich zu unserem 2.Informationstag 2014 am 21.05.2014 anmelden.

Folgende Themen erwarten Sie:

"Umsetzung von Vorschriften, Richtlinien und Normen (BetrSichV, Druck-
geräterichtlinie DGRL, ATEX, EN 12115 etc.) in Deutschland und Europa,
welche Auswirkungen haben sie auf die Handhabung / den Einsatz von
Schlauchleitungen

Aufbau und Zusammensetzung von elastomeren Dichtungswerkstoffen
-Medien-Verträglichkeit von Dichtungswerkstoffen (allgemeine Beständig-
keit von Elastomeren)
-Thermische Beständigkeit von Dichtungswerkstoffen (Temperatur- Ein-
satzgrenzen in Abhängigkeit vom Medium)
-Freigaben/Zulassungen (VO EU Nr. 1935/2004, FDA, Elastomerleitlinie)
-Übersicht der Gestaltungsmöglichkeiten von Einbauräumen für O-Ringe
in Industrieanlagen

Qualität von Armaturen - Worauf kommt es an, wie kann ich eine Qualitätsarmatur von einer billigen Fernostkopie unterscheiden?
-Trocken- und Abreißkupplungen - Funktionsweise, Vorteile sowie Einsatz-
beispiele

Metallschlauchleitungen - Einsatz bei extremen Anforderungen
-Vor- und Nachteile gegenüber Multilayer-Schlauchleitungen (z.B. Druck,
Temperatur, Medienbeständigkeit, Reinigung etc.)"

Tragen Sie mit Ihrem Erscheinen zu einem konstruktiven Informationsaustausch bei!

Das Anmeldeformular mit allen wesentlichen Informationen können Sie wie folgt herunterlagen:
http://www.knip-berlin.de/termine/knip_anmeldung_industrie_2014.pdf

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Auftrag über 8 Schacht-Zoom-Kameras STV-3 durch die Berliner Wasserbetriebe BWB

13.03.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Als Systempartner der Firma Messen Nord aus Stäbelow haben wir zum Jahresende den Zuschlag einer Ausschreibung von 8 Stück Schacht-Zoom-Kamerasystemen STV-3 für die BWB, Berliner Wasserbetriebe, erhalten.

Die BWB haben sich das Auswahlverfahren nicht leicht gemacht: Zusätzlich zur Angebotsabgabe war eine mehrwöchige Leihstellung der an der Ausschreibung teilnehmenden Inspektionssysteme zur betrieblichen Inspektion von Kanälen und Schächten (Kanal-Zoom-Kameras, Elektronische Kanalspiegel) Grundlage für die getroffene Entscheidung.

Dass letztendlich mit dem Konzept einer Trennung von Kamerasystem und Teleskopstange, einer Überdrucksicherung des Kamera samt Kabel und einer Auslagerung der mobilen Stromversorgung auf den Akku-Backpack zugunsten einer besonders ergonomischen Ausführung des Steuergerätes überzeugen konnten, bestärkt die Firma MesSen Nord auf seinem Weg als Hersteller tatsächlich alltagstauglicher Produkte für den Kanal- und Rohrservice.

Dieses Inspektionswerkzeug gestattet die Erfassung des Betriebszustandes vom Erdbodenniveau aus, ohne Einstieg, ohne vorherige Kanalreinigung, und ist so das geeignete Instrument für die Realisierung des Konzeptes einer bedarfsgerechten / bedarfsorientierten Kanalreinigung mit entsprechendem betriebswirtschaftlichen Einsparungspotential.

Im Ausstattungsumfang der beauftragten Schacht-Zoom-Kameras sind speziell auf die eingesetzten Fahrzeuge abgestimmte Teleskopstangen-Sets, als 4kg-Rucksack ausgeführte unabhängige Akku-Stromversorgungen für bis zu 4 Stunden Inspektionszeit sowie WLAN-Funkübertragungen zum Verbinden der Schachtkameras mit Panel-PC's (optional mit Schnittstellen zu diversen Kanalbetriebs-Managementsystemen), Notebooks und Smartphones des Betriebspersonals enthalten.

Die 8 Systeme wurden heute im Rahmen einer ausführlichen Einweisung durch uns an die Kanalbetriebsstellen der Berliner Wasserbetriebe übergeben.

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Anwender- & Interessentenworkshop Dichtheitsprüfung am 11.04.2014 in Berlin

12.03.14 | von Dagmar Rauchfuss [mail] | Kategorien: Aktuelles

Wir freuen uns Ihnen den Termin für unseren Anwender-Workshop 2014 der Dichtheitsprüfgeräte ROHRTEST-4, RPG-3 und MPG, welchen wir traditionell in gemeinsamer Kooperation mit der Firma MesSen Nord GmbH durchführen, bekannt zu geben.

Zielgruppen hierbei sind sowohl bestehende Anwender als auch Interessenten.

Themen des Workshops:

· Fachtheorie: Dichtheitsprüfung von Rohrleitungen, Schächten und Abscheidern

· Prüfsoftware: Neue Funktionen, Office-Anwendung, Erfahrungsaustausch

· Praxis: Prüfung v. Behältern, Hausanschlüssen, Großkanälen, Rohrmuffen

· Neue Produkte: Funkstrecke für Pegelsensoren / Neue Abscheider-GI-Software

Der abschließende Erfahrungsaustausch bietet Ihnen die Möglichkeit, individuelle Themen zur Dichtheitsprüfung unter Gleichgesinnten zu kommunizieren.

Da wir nur über begrenztes Teilnehmer-Kontingent verfügen bitten wir um Ihre Anmeldung.

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Fon 030.4985768-0
Fax 030.4985768-9

info@knip-berlin.de
www.knip-berlin.de

Seiten: 1 ... 3 4 5 ...6 ... 8 ...10 ...11 12 13 ... 38