Blog

Kategorie - Allgemein

DWA-Fortbildung : „Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden“

Mit durchweg positiver Grundstimmung konnten die Teilnehmer an der DWA-Fortbildung in Berlin teilnehmen.

Thema: Dichtheitsprüfung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden.

Herr Norbert Heidbrink führte die Teilnehmer in gewohnter Form durch die Thematik. Das Zertifikat, welches für 5 Jahre Gültigkeit hat, wurde im Anschluss verteilt und die Teilnehmer konnten zufrieden in den Heimweg antreten.

Die Knip GmbH & Co KG richtet seit 2007 diese Lehrgänge in Berlin aus und freut sich, dass Ihre Kunden nicht mehr lange Reisen in andere Bundesländer antreten müssen.

Zu weiteren Schulungsveranstaltungen können sich Interessierte auf der Internetseite informieren und direkt anmelden.

knip-berlin.de/termine

 

Stromloser Wassertransport – geht das?

Feuerwehren nutzen hierfür den Aquamat. Es handelt sich hierbei um eine Wasserpumpe, die zwei getrennte Kreisläufe für Frisch- und Schmutzwasser hat.

Das Wasser aus dem Löschfahrzeug ist in sich ein geschlossener Kreislauf, treibt aber die Welle für den Schmutzwassertransport an.

Wir können zwei Aquamaten für einen Sonderpreis abgeben.

Bitte beim Knip-Team melden.

Technik und Versorgung ohne Kompromisse – Sauberes Trinkwasser ist ein Fest!

Video Trinkwasser ist ein Fest

Auf dem Jahrmarkt sorgt das Leitungswasser für grüne Gesichter und eine würgende Katze. Woran das wohl liegt? Der VTH-Hero Tim Hoffmann erkennt natürlich sofort das Problem und hilft wie immer schnell und fachmännisch.

Zum Video auf YouTube.

Als Technischer Händler kennt er die aktuell geltende Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und die damit einhergehenden Anforderungen an Schläuche, Dichtungen und Armaturen. Die Kriterien für die einzelnen Komponenten einer Schlauchleitung sind streng:

Die Trinkwassertauglichkeit muss positiv bewertet und getestet worden sein, damit die verbauten Materialien keinerlei Einfluss auf Geschmack, Geruch, mikrobiologisches Wachstum oder die chemische Zusammensetzung des Trinkwassers nehmen.

Im Video hat die Wirtin Susi auf eigene Faust beliebige Schläuche und Armaturen im Internet bestellt und verwendet, um Wasser zum Spülen und Trinken in ihren Ausschank zu leiten. Und auch wenn im echten Leben wohl niemand derart schnell grün anlaufen würde, so zeigt der Film gelungen auf, dass der Transportweg des Trinkwassers die Qualität unseres wohl wichtigsten Lebensmittels entscheidend beeinflussen kann.

Der Fachmann löst die Herausforderung einer trinkwassergeeigneten Schlauchleitung durch hochwertige, geprüfte Komponenten, die mit den geltenden Anforderungen der Bewertungsgrundlagen des Umweltbundesamtes (UBA) übereinstimmen:

1. geeignete Schläuche

  • Innenschicht: geruchs- und geschmacksneutral, glatt, homogen, weichmacherfrei
  • Außenschicht: abriebfest, öl- und fettbeständig, ozon-, witterungs- und UV-beständig

2. zugelassene Armaturen mit DVGW-Kennzeichnung

  • Anschlüsse
  • Auslaufventil
  • Gewindeverbindungen
  • Kupplungen
  • Hahnstrecker bzw. Adapter

3. hochwertige Flachdichtungen speziell für die individuellen Anforderungen der Trinkwasserversorgung

  • elastomergebundene Faserdichtungen entsprechend den Kriterien der aktuellen Elastomerleitlinie des deutschen Umweltbundesamtes (UBA)
  • alle Inhaltsstoffe im Prüfverfahren getestet, positiv bewertet und per Zertifikat bestätigt
  • bewusster Verzicht auf Farbpigment

Ende gut, alles gut: Wirtin Susi freut sich, es gibt Freibier und die Katze schnurrt . . .

28 Jahre + 6 Monate bei knip in Berlin!

Vielen Dank Frau Neuhäuser

Es war eine herzerfrischende und konstruktive Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt
und werden Sie vermissen!

Das knip-Team  in Berlin-Reinickendorf

Keine Lust mehr auf Stress und Überstunden?

Für unsere Service-Werkstatt in Reinickendorf bieten wir einen
interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz.

Wir bieten Ihnen
– freundliches, familiäres und leistungsstarkes Team
– Einarbeitung in die technischen Grundlagen
– Weiterbildungsmöglichkeiten
– leistungsgerechte Vergütung

Ihr Aufgabenbereich
– Schlauchleitungsprüfung
– Schlauchleitungskonfektionierung
– Geräteprüfungen und -reparatur
– Sonderanfertigungen

Wir wünschen uns von Ihnen
– technisches Verständnis oder Berufsausbildung, gerne Werkzeugmacher, Dreher oder andere Metallberufe
– selbstständiges Gestalten Ihres Arbeitsplatzes
– handwerkliches Geschick
– Erfahrung am PC wäre hilfreich
– Führerschein Kl. B

Schicken Sie bitte Ihre Bewerbung an
job@knip-berlin.de

Knip GmbH & Co. KG
Alt-Reinickendorf 52
13407 Berlin

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Knip

Anzeige (PDF)

 

ADALIT L-30 als Helm- oder Handleuchte mit Power LED und rotem LED-Rücklicht/ATEX-Zone 0

Sie suchen ein leichtes und handliches Leuchtmittel für den EX-Bereich: Zone 0 /Staubzone 20, nur 13,5 cm lang mit folgenden Merkmalen?

  • Hochintensive weiße Power LED mit 350 Lumen zur Ausleuchtung des Sichtfeldes
  • Hochintensive weiße „Step Light LED” zum Ausleuchten des eigenen Laufweges
  • Intensive rote LED’s als Rücklicht zur besseren Lokalisierung der Einsatzkraft
  • Wiederaufladbarer Li-Ion-Akku
  • Anzeige der verbleibenden Einsatzzeit und des Ladezustands über blinkende LED des „Step Lighting Systems“
  • Warnsignal für schwachen Akku, mittels Blinken 15 min. vor Abschalten der Power LED
  • Leichtgewicht nur 155 g inkl. Lithium-Ionen-Akku und viele Features mehr

Knip-Infoblatt (PDF)

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Knip – Team in Berlin Reinickendorf

Suchen Verstärkung für unsere Service-Werkstatt!

Für unsere Service-Werkstatt suchen wir Verstärkung!

Wenn nachstehend aufgeführte Punkte Sie ansprechen, sollten Sie sich bei uns melden:

– technisches Verständnis für handwerkliche Aufgaben
– Wiederholungsprüfung an technischen Artikeln
– Konfektionierung und Prüfung von Schlauchleitungen
– gerne aus Metallberuf
– PKW-FS erforderlich
– auch Teilzeit möglich!

Bewerbung gerne an: job@knip-berlin.de

Abriebfeste, leichte Pharma-Schlauchleitungen – antistatisch und ableitend!

Massive Triclamp-Armaturen DIN 32676 vergossen im leichten PU-Spiralschlauch: Material ist hochabriebfest, antistatisch und FDA konform. Die konfektionierten Schlauchleitungen sind durch die stabile Befestigung der Edelstahlspirale auf der Schlauchtülle ebenfalls ableitfähig. Ein Prüfzeugnis kann hierüber erstellt werden.

Trinkwasserkontakt-Materialien: Neue Bewertungsgrundlage ab 21.03.2021 endgültig verbindlich

Die deutsche Trinkwasserverordnung (TrinkwV) regelt die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch. Ergänzend wird ab dem 21.03.2021 die „Bewertungsgrundlage für Kunststoffe und andere organische Materialien im Kontakt mit Trinkwasser“ (KTW-BWGL) verbindlich, die zur Instandhaltung oder Neuerrichtung von Anlagen für die Gewinnung, Aufbereitung oder Verteilung von Trinkwasser eingesetzt werden.

Die bislang relevanten Empfehlungen wie die KTW-Leitlinie, die Beschichtungs- und die Schmierstoff-Leitlinie haben dann nach einer zweijährigen Übergangsfrist endgültig keine Gültigkeit mehr. Dies gilt auch für die Prüfzeugnisse, die auf der Grundlage dieser Leitlinien erstellt wurden.

Unternehmer und Inhaber von Trinkwasserinstallationen oder Wasserversorgungsanlagen, die beispielsweise Trinkwasser im Rahmen einer gewerblichen oder öffentlichen Tätigkeit abgeben, müssen selbstverantwortlich sicherstellen, dass in Trinkwasseranlagen nur noch solche Materialien ein- bzw. verbaut werden, die den Anforderungen der neuen Bewertungsgrundlage entsprechen.

Aufgrund der Beschränkungen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie ist es möglich, dass Prüfberichte, die im Rahmen der Erteilung von Prüfzeugnissen nach den zurückgezogenen Leitlinien erstellt wurden, noch bis zum 21. März 2023 von einem autorisierten Prüflabor verlängert werden. Die Prüfberichte müssen allerdings nach dem 21. März 2013 erstellt worden sein. Nach Ende dieser zusätzlichen Übergangsfrist müssen die Zertifizierungsstellen jedoch für alle zertifizierten Produkte die Erstinspektionen der Herstellerwerke durchgeführt haben und aktuelle Prüfberichte für Bewertungen gemäß Empfehlung zur Konformitätsbestätigung verwenden. Zu den Details der Bewertungsgrundlage kann der Technische Handel seine Kunden umfassend beraten.

„Ab dem 21. März 2021 sollten für die entsprechenden Produkte im Kontakt mit Trinkwasser gültige Konformitätsnachweise einer externen Zertifizierungsstelle vorliegen, die die Übereinstimmung mit den nun geltenden Anforderungen der Bewertungsgrundlagen des Umweltbundesamtes (UBA) bestätigen“, erinnert Nadine Lorenz, Geschäftsführerin beim VTH Verband Technischer Handel e.V. „Nur so kann zweifelsfrei und nachvollziehbar die trinkwasserhygienische Eignung bestätigt und der ausführende Installationsbetrieb seiner Verantwortung gerecht werden, eine einwandfreie Trinkwasserqualität durch Verwendung konformer Produkte zu gewährleisten.“

Weitere Informationen zur Trinkwasserverordnung und zur Erbringung der erforderlichen Nachweise stehen auf der Seite www.vth-verband.de/trinkwasserverordnung-2021.